Hotelkonzept

Das Hotel Dom wird vom förderraum getragen. Das Ziel des förderraums ist, Menschen mit Beeinträchtigung in die Gesellschaft zu integrieren und zu Selbstverantwortung und Eigenständig­keit anzuleiten. Mit seinen rund 55 Arbeitsplätzen bietet das Hotel Dom solchen Menschen die Möglichkeit, sinnvolle, ihren Fähig­keiten und Möglichkeiten entsprechende Arbeit zu leisten.

An der Réception, im Service, in der Küche, im Zimmerdienst sowie in der Wäscherei setzen sie sich für das Wohl unserer Gäste ein und erfahren, dass ihre Arbeit gewürdigt, ihre Freundlichkeit und Fröhlichkeit geschätzt wird. Fachlich geschulte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter leiten die einzelnen Teams. Die beruflichen, sozialen und intellektuellen Fähigkeiten werden in einem internen Bildungsprogramm weiterentwickelt.

Auch Lehren und Anlehren sind in einzelnen Berufen möglich.  Ein weiteres Ziel ist, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, welche die Vorraussetzungen mitbringen, auf den Wechsel in die freie Wirtschaft vorzubereiten.

Das Hotel Dom ist ein schweizerisches Pionierprojekt. Ebenfalls eine Pioniertat ist das künstlerische Konzept, welches in Zu­sammenarbeit mit dem Museum im Lagerhaus St. Gallen erschaffen worden ist. Rund 60 Bilder und Skulpturen erfreuen die Gäste in allen Räumen und Zimmern.

 
x

Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie die Webseite weiterhin nutzen, stimmen Sie unserer Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen finden Sie in unseren Nutzungsbedingungen.